Dirk Löhr: “Unsere gesamte öffentliche Finanzierung ist schräg”

Seit der Beschäftigung mit den zerstörerischen Phänomenen des Wirtschaftssystems verfolge ich die Thesen von Prof. Dr. Dirk Löhr, z.B. Bericht vom 10.12.2009. In einem Vortrag vom 27.01.2014 aktualisiert er seine Thesen in einem sehenswerten Vortrag:   Zwar ist die theoretische Einführung auch lehrreich und interessant, um die Schlussfolgerungen zu verstehen. Aber wer es eilig hat: Ab […]

Permakultur und Kreislaufwirtschaft – in jeder Stadt weltweit

Die Initiative die “Erben der Erde” wird in diesem Film nur kurz erwähnt (ab ca. 3:30). Viele Worte sind auch nicht nötig, denn das zugrunde liegende Prinzip ist klar: Das zurzeit herrschende Wirtschafts- und Gesellschaftssystem hinterlässt den nächsten Generationen einen gigantischen Müllhaufen und existenzielle Probleme.   In dem Film ist ebenfalls zu sehen: Hannovers Partnerstadt […]

DAX kitzelt an der 7.000er Marke – das Schwarzer Peter Spiel geht in die nächste Runde

Die Mittelstandsbank IKB zeigt heute einen Ausblick auf die Risiken, die weiterhin in den Depots der Banken schlummern: Fast eine halbe Milliarde Euro muss das Institut abschreiben, weil Anleihebestände niedriger bewertet wurden, berichtet das Handelsblatt. Bei solchen Daten kann ein Institut in die Nähe einer massiven Schieflage geraten, wenn das Eigenkapital nicht ausreicht. Lesen Sie dazu […]

Rechtliche Würdigung der Griechenland- und Euro-Hilfen: Schwere Verfassungsverstöße erkennbar

Seit 2007 wurden im Zuge der Finanzkrise verschiedene Verordnungen und Gesetze in Berlin und Brüssel erlassen, um das Finanzsystem zu stabilisieren. Die Regelungen gipfelten in den Rettungspaketen für Griechenland, den Euro und wie heute regierungsseitig zu hören war, auch in dem Willen, das Eigenkapital der Banken mit Rettungsfonds-Mitteln aufzustocken. Um die Angelegenheiten rechtlich zu würdigen, gab […]

Kalamatianos auf dem Vulkan

Die Liquidität, die Freitag an den Aktienmärkten zu steigenden Notierungen führte, wurde aus der Griechenland-Phantasie gespeist. Allerdings sind das Vorschusslorbeeren, die zu früh verteilt wurden. Die Hilfe wurde noch nicht durch das deutsche Parlament legitimiert. Griechenland wird zu “marktüblichen Zinsen” geholfen. Die Formulierung wird vor allem aus juristischen Gründen gewählt. Ansonsten wäre es nicht zulässig, den Kredit […]

Griechenland: Keine Besserung in Sicht

Der Deutschlandfunk veröffentlichte gestern den bemerkenswerten Brief einer Deutsch-Griechin. Sie beschreibt die Schwierigkeiten des Landes aus persönlichem Blickwinkel und berichtet dabei, was in keiner Zeitung steht. http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/1140930/ Daraus ein Zitat: Als mein Vater starb, mussten wir ein Bestattungsunternehmen besorgen. Als wir zur Bezahlung kamen, hat der Bestatter zwei Alternativpreise angeboten: 4500 Euro mit Mehrwertsteuer, oder […]

Die asymmetrische Entlastung der Banken wäre eine neue Etage des Kartenhauses

Bravo, BDI – zumindest bei der Bestandsaufnahme liegt er richtig: http://www.bdi.eu/Medienecho_FAZ-Interview-Keitel.htm “Wir haben in Deutschland an Drehmoment verloren”, sagte Keitel. Die Regierung wisse, dass sie an verschiedenen Stellen nicht optimal agiere. Das betreffe handwerkliche Fehler in der kurzfristigen Politik und vor allem das Fehlen mittel- und langfristiger Konzepte. “Seit der Wahl herrscht Orientierungslosigkeit”, beanstandete Keitel. […]