Unbubble für Ihre Suche im Internet

Es gibt mindestens acht gute Gründe, künftig die Unbubble-Suchmaschine aus Hamburg zu nutzen (wenn es sie noch nicht gäbe, müsste man sie erfinden):

Unbubble

  • Absolut sicher und vertraulich
  • Ein Suchschlitz für viele Suchmaschinen
  • Neutrale Suchmaschine ohne Zensur
  • Funktioniert auch direkt im Browser
  • CO2-neutral mit Ökostrom
  • Eine Faire Chance für alle
  • Made in Germany
  • Freie Suchmaschine: Informationsfreiheit in der Praxis

In einem Interview des Online-Magazins SEO Küche kommt der Entwickler der Suchmaschine, Tobias Sasse, ausführlich zu Wort. Als Insider empfiehlt der Internetmarketing-Spezialist, dass sich die NutzerInnen von Suchmaschinen künftig besser mit einer Abkehr von dominanten Diensten, wie Google oder Bing, beschäftigen sollten. Sektenartig würden sich die Menschen von ihnen manipulieren lassen.

Resilienz im Internet durch handwerkliches Geschick

Ausserdem beschreibt Tobias Sasse, was Shop-Inhaber und Webseiten-Besitzer beachten sollten, um sich gegen immer aufwändigeres Online-Marketing wehren zu können und sich widerstandsfähig aufzustellen:

„Die gravierendste Änderung im Alltag des Online Marketing Beraters durch mehr Vielfalt wäre wohl, dass man sich endlich nicht mehr hauptsächlich mit esoterischen Theorien befassen müsste, die ein allmächtiges Orakel zufriedenstellen sollen. Statt zum Beispiel die Hälfte des SEO-Budgets für Link Risk Management zu verplanen, könnte man zumindest einen Teil dessen für Technik, Content und andere Marketing-Kanäle freisetzen. Denn solche grundsätzlichen Maßnahmen wirken sich positiv auf alle Suchmaschinen aus. Kurz gesagt, mehr Handwerk und weniger Magie – ich denke, das würde vielen Profis der Branche sehr gefallen.“

Screenshot der Unbubble Suchmaschine

Screenshot der Suchmaschine „unbubble“

 

Mit seiner Kritik an Internet-Diensten steht Sasse nicht allein. Auch Harald Welzer spricht von einem Weg in den Totalitarismus durch das Vorgehen der Internet-Konzerne. Dass Welzer zu dieser Aussage kommt, überrascht nicht. Wer die Ergebnisse seiner langjährigen Forschung über diktatorische Systeme kennt, weiss, dass sich seit Jahren globale Entwicklungen mit dramatischen Folgen auch für Europa zusammenbrauen.

Zukunftsfähig ist, was Freiheit fördert, dem Wohl des Gemeinwesens dient und Prosumieren auf den Weg bringt. Internet-Konzerne konzentrieren sich statt dessen auf ihre persönliche ökonomische Situation, während gleichzeitig freiheitliche gesellschaftliche Entwicklungen und das Bewusstsein für die Gestaltungskraft der Menschen bekämpft werden. Freiheit und Kreativität stören bei der Gewinnmaximierung und stillen Machtübernahme.

Lösungen finden Sie bei der Stiftung Futurzwei und als weiterer kleiner Baustein zum großen Ganzen auf Ihrer Suche im Internet künftig mit Unbubble.