DAX morgen mit steigender Tendenz

Weil die US Märkte zulegten (nach 17:30 Uhr: Dow Jones + 0,5 Prozent, S + P 500 + 0,7 Prozent, Nasdaq 100 + 0,8 Prozent), dürfte der DAX morgen die US Vorgabe nachvollziehen: voraussichtlich im Bereich 4.860/4870. Damit setzt sich die Gegenbewegung nach oben zwar fort. Aber angesichts der Warnsignale der US Indikatoren bestehen Zweifel […]

Dow Jones 10.425, Nasdaq100 1.569

Die Aufwärtsbewegung findet mit den falschen Parametern statt, was den Anstieg gefährdet: Russell 2000 fester als der Dow Jones Microsoft fester als der Nasdaq100 Offenbar bereiten sich die US Marktteilnehmer nicht auf eine Rallye vor, sondern kalkulieren eine erneute Abwärtsbewegung ein. Sie suchen kleine Unternehmen, um Risiken zu verteilen und setzen auf Microsoft, um bei […]

In unterbrechungsfreie Stromversorgung investieren

Das IT Weblog schreibt am 28.04.2005: Und wenn der Saft erst mal weg ist, dann geht auch das bis dahin flächendeckend eingeführte VoIP nicht mehr, das Handy findet keinen Sendemast, usw. Das werden ja tolle Zeiten. Ich investiere schnell noch in Aktien von APC und anderen USV Anbietern. Angesichts der Hurrikan-Katastrophe und den sich anschließenden […]

DAX 4818.

Positive Indikatorenentwicklung: Die A/D-Linie entwickelt sich vorteilhaft für eine Aufwärtsbewegung: Während der DAX knapp über dem Zwischenhoch von gestern notiert, befindet sich der Indikator deutlich darunter. Mit solchen Vorzeichen, einer negativen Divergenz der A/D-Linie, könnte die freundliche Entwicklung weitergehen. Allerdings sollte sich dazu das amerikanische Indikatorbild verbessern: schwache Nebenwerte, schwache Computeraktien, schwache Microsoft-Aktie. Mit einer […]

US Indikatormechanik könnte besser sein.

Die US Märkte erholten sich zwar. Aber die Indikatorbewegungen enttäuschten. Es kristallisierten sich keine neuen Kaufsignale heraus. Mit einer solchen Vorgabe dürfte der DAX morgen erleichtert reagieren und freundlich eröffnen. Allerdings besteht auch hier die Gefahr, dass sich keine neue Aufwärtstrend-Marktmechanik entwickelt, sondern die Indikatoren sogar Warnsignale zeigen. Ansätze dazu waren bereits heute zu sehen. […]

DAX 4824.

Die DAX A/D-Linie kletterte heute morgen zu kräftig. Steigen viele Aktien, kaufen die Marktteilnehmer wahllos, trendlos. Es besteht die Gefahr von Rückschlägen. Deshalb: Es erscheint gut möglich, dass der DAX noch einmal unter 4.800 Punkte fällt, um dann von ermäßigtem Niveau einen neuen Anlauf zu starten.