Grünes Controlling ermöglicht zukunftsfähige Unternehmensentscheidungen

Verhängnisvolle Sachzwänge auflösen Wir erleben ein Wachstum der Krisenherde: Die ökologischen und sozialen Katastrophen durch Rohstoff- und Nahrungsgewinnung, Kriege um Ressourcenstandorte und ökonomische Krisen beschleunigen sich. Zwar finden die Ereignisse “überall in der Welt” statt. Aber aufgrund der systemischen Verbundenheit erleben wir Rückkopplungen, die auch den Alltag in Deutschland bestimmen. Insbesondere das veraltete Ökonomiedenken, die […]

Permakultur und Kreislaufwirtschaft – in jeder Stadt weltweit

Die Initiative die “Erben der Erde” wird in diesem Film nur kurz erwähnt (ab ca. 3:30). Viele Worte sind auch nicht nötig, denn das zugrunde liegende Prinzip ist klar: Das zurzeit herrschende Wirtschafts- und Gesellschaftssystem hinterlässt den nächsten Generationen einen gigantischen Müllhaufen und existenzielle Probleme.   In dem Film ist ebenfalls zu sehen: Hannovers Partnerstadt […]

HannoFairGeld startet Regiogeld in Hannover auf dem Filmfest Utopianale im Kulturzentrum Faust

Nach vielen Monaten Arbeit an alternativen ökonomischen Wirtschaftsmodellen in Hannover, freue ich mich, eine Lösung im Experimentierstadium öffentlich präsentieren zu dürfen. Am Samstag, 27.04.2013, 10:30 Uhr – 21:30 Uhr, findet das Filmfest “1. Utopianale” in Hannover statt (Kulturzentrum Faust, Warenannahme, Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover). Die Veranstalter laden auf vielfältige Weise ein, die Zukunftsfähigkeit des Konsumierens in […]

WandelFindetStadt – Futurzwei berichtet über Trend Gedanken-Herausgeber Gert Schmidt

Stiftung Futurzwei-Geschichte “Ich mag Müll!” Rück- und Ausblick auf Börsenberichte, Trend Gedanken und die Arbeit von Gert Schmidt Die Internet-Publikation “Trend Gedanken” ist längst keine reine Börsenplattform mehr. Statt dessen findet hier eine kritische Auseinandersetzung über die Ereignisse an den Finanzmärkten statt. Es bestehen destruktive Wechselwirkungen zwischen Finanzindustrie, Industrieproduktion, globales Wirtschaften, Wirtschaftswachstum, Peak Oil/Peak Soil/Peak […]

Ring frei für mindestens eine weitere Runde billiges Geld, Brot und Spiele

Was uns jetzt Sorge bereitet, könnte überwiegend öffentliches Geschrei der “Diva” sein sein. So werden die Konditionen für die Finanzmärkte verbessert. Dass dabei Föderalismus und Demokratie zu kurz kommen, ist das Opfer, dass uns auferlegt wird, um nicht ins Finanz-Chaos abzudriften. Meine Vermutung: Die Inflationskarte wurde bisher noch nicht ausgespielt, um den Zeitpunkt hinauszuzögern. Aber […]

DAX kitzelt an der 7.000er Marke – das Schwarzer Peter Spiel geht in die nächste Runde

Die Mittelstandsbank IKB zeigt heute einen Ausblick auf die Risiken, die weiterhin in den Depots der Banken schlummern: Fast eine halbe Milliarde Euro muss das Institut abschreiben, weil Anleihebestände niedriger bewertet wurden, berichtet das Handelsblatt. Bei solchen Daten kann ein Institut in die Nähe einer massiven Schieflage geraten, wenn das Eigenkapital nicht ausreicht. Lesen Sie dazu […]

Perspektiven zur Finanzkrise

Hier finden Sie zwei Sichtweisen auf die aktuelle Situation: 1. Jörg Asmussen, Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/01/19/dlf_20120119_0717_e7220236.mp3 2. Heinz Kruse, Vortragender bei Occupy Hannover, ehem. Wirtschaftsdezerment der Stadt Hannover 1. Teil http://youtu.be/A4aXRTE_NGw 2. Teil http://youtu.be/fp53FPdaTE8 Gespeichert in der Rubrik Aktuelle Berichte · Stichwort Demokratie,Föderalismus, Gesellschaft, Grenzen des Wachstums, Inflation, Sicherheit,Staatsanleihen, TINA Kommentare 64 Antworten zu “Perspektiven zur Finanzkrise” Gert Schmidt sagt: 24. Januar 2012 um 11:36 DAX […]